Workshops gesucht und Anmeldung geöffnet: OERcamps zu freien Bildungsmaterialien

Bild des Benutzers Sarah Kaliebe

Der OERcamp ist das Treffen der Praktiker*innen zu digitalen und offenen Lehr-Lern-Materialien im deutschsprachigen Raum und findet in 2017 an vier Orten in Deutschland statt. Die OERcamps werden je zur Hälfte aus vorab geplanten und abgekündigten Workshops sowie aus Barcamps-Sessions, de jede/r vor Ort vorstellen kann, bestehen. Wer einen Workshop anbieten möchte, der vorab schon angekündigt und von den Teilnehmenden gewählt wird, kann bis zum 21.03. Vorschläge einreichen!

OER - Strategien an Hochschulen

Termin: 
Mittwoch, 14 Juni, 2017 - 10:00 bis 16:00
Ort: 
Learning Lab am Campus Essen Raum S06 S00 A46 (im EG)
Veranstalter: 
E-Learning NRW

Learning Lab und ZIM suchen Verstärkung!

Bild des Benutzers David Eckhoff

Die Universität Duisburg-Essen verfolgt in Ihrer E-Learning Strategie das Ziel, Open Educational Resources (OER) stärker in die Lehre einzubinden und die Erstellung eigener frei lizenzierter Bildungsmaterialien zu fördern. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir daher eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für die technische Umsetzung dieses Vorhabens.Die Stelle ist an der Schnittstelle zwischen Learning Lab und dem Zentrum für Informations- und Mediendienste angesiedelt. Weitere Informationen finden Sie in der angehangenen Stellenausschreibung.

Opening Education in the digital age: Design and Implementation of an university's OER-Strategy

Konferenzbeitrag von Barbara Getto, David Eckhoff & Michael Kerres auf der Tagung "OER17:The Politics of Open" am 5.&6. April in London. https://oer17.oerconf.org

Titel der Beteiligung: 
Opening Education in the digital age: Design and Implementation of an university's OER-Strategy
Termin: 
Donnerstag, 6 April, 2017 - 14:45 bis 15:45
Ort: 
http://www.resourceforlondon.org/
Veranstalter: 
ALT - Association for Learning Technology

OER meets Luther – Workshop für Lehrkräfte auf der didacta in Stuttgart

Bild des Benutzers Tobias Düttmann
Logo OER

Wie können Lehrkräfte Bildungsmaterialien selbst erstellen und austauschen? Open Educational Ressources (OER) bieten hier eine rechtssichere und praktikable Grundlage um innovative Lehr- und Lernszenarien zu ermöglichen. Doch was muss dabei in puncto Urheberrecht und Lizenzen beachtet werden?  

#OER17 The Politics of Open

Titel der Beteiligung: 
Opening Education in the digital age: Design and Implementation of an university's OER-Strategy
Termin: 
Mittwoch, 5 April, 2017 - 09:00 bis Donnerstag, 6 April, 2017 - 19:00
Ort: 
London
Veranstalter: 
Association for Learning Technology

Auftakt: Infostelle "Open Educational Resources" in Frankfurt/M.

Bild des Benutzers Dr. Bettina Waffner

Der Aufbau der nationalen Informationsstelle für Open Educational Resources (OERinfo) am DIPF in Frankfurt, an der das Learning Lab beteiligt ist, entwickelte sich von der Raupe zum Schmetterling.  Beim Startworkshop der 23 BMBF-geförderten Projektpartner in Frankfurt am Main äußerte sich die Referatsleiterin "Digitaler Wandel in der Bildung" des BMBF, Dr.

Open Educational Resources (OER) in der Hochschule: Lehr- und Lernmaterialien finden und austauschen

Beteiligte: 
Termin: 
Donnerstag, 1 Juni, 2017 - 10:00 bis 16:00
Ort: 
Learning Lab am Campus Essen Raum S06 S00 A46 (im EG)
Veranstalter: 
E-Learning NRW in Kooperation mit MainstreamingOER

Seiten

Subscribe to RSS - OER

Sekundär Menü

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de