Digitale Medien sind heute eine Selbstverständlichkeit im Leben von Schülerinnen und Schülern. In der Freizeit wie im Unterricht spielen PC und Handy, MP3-Player und Spielkonsole eine große Rolle. Besonders das Internet mit seinen zahlreichen Möglichkeiten zu lernen, sich zu vernetzen und selber kreativ zu werden, ist kaum mehr wegzudenken.

Der Schülerkolleg wurde von 2009-2011 von der Robert-Bosch-Stiftung gefördert und danach bis 2014 mit Mitteln der Universität betrieben. 


Das Schülerkolleg Pädagogik ermöglicht eine kritische Auseinandersetzung mit Medien und ihrem Gebrauch im Alltag, indem es Schülerinnen und Schüler schrittweise und altersangemessen in die Lage versetzt, eigenständig ein Forschungsprojekt zu diesem Themenkomplex zu planen, durchzuführen und die Ergebnisse zu präsentieren. So erwerben Schülerinnen und Schüler nicht nur ein besseres Verständnis der Chancen und Gefahren digitaler Medien, sondern sie gewinnen auch ein vertieftes Verständnis von sozialwissenschaftlichen Arbeitsweisen. Details zum angestrebten Kompetenzerwerb finden Sie unter Ziele.

Zur Unterstützung eines selbstbestimmten und –organisierten Vorgehens der Schülerinnen und Schüler, wurden in Zusammenarbeit mit Lehrkräften Arbeitsmaterialien konzipiert. 


Ein Projekt der Gefördert durch die 

Lehrstuhl für Mediendidaktik und
Wissensmanagement

 

 

 

 

 

 

Sekundär Menü

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de