Strategien der Digitalisierung 

Um Veränderungsprozesse breiter voranzutreiben und ein Umfeld zu schaffen, in dem Lerninnovationen nachhaltig verankert werden, entwickeln Hochschulen zunehmend E-Learning- oder Digitalisierungsstrategien. Damit wird definiert, welche Ziele sie mit welchen Maßnahmen erreichen möchte. 

Methodik und Zielsetzung: Ziel des Workshops ist es, über den Stand der Diskussion zu Digitalisierungs-Strategien an Hochschulen zu informieren, mögliche Richtungen der Verankerung an Hochschulen zu erkennen und konkrete, individuelle Ansätze für die Teilnehmenden herauszuarbeiten. 

Dabei stehen folgende Fragen im Fokus:

  • Welche strategische Optionen eröffnen sich für eine Hochschule, wenn sie sich dem Thema Digitalisierung widmet?
  • Welche Maßnahmen sind erforderlich, um den Nutzen digitaler Medien für "Studium & Lehre" sicherzustellen?
  • (Wie) Kann der Einsatz digitaler Medien einen echten Beitrag zur Hochschulentwicklung leisten?

Anhand der Inputs aus zwei NRW-Hochschulleitungen werden konkrete Erfahrungen mit der Entwicklung von Digitalisierungs-Strategien beleuchtet.

Zielgruppe: Mitglieder von Hochschulleitungen, CIOs
 
Workshopleitung: Prof. Dr. Michael-Kerres (Learning Lab, Uni Duisburg-Essen)
 
Inputs von:
Prof. Dr.-Ing. Heribert Nacken (E-Learning-Beauftragter des Rektorats, RWTH Aachen)
Prof. Dr. Burkhard Wrenger (Vizepräsident Lehre und Internationalisierung, Hochschule Ostwestfalen-Lippe)
 
max. Teilnehmendenzahl: 20 Personen
 
Termin:  27. März 2017
 
Zeit: 10:00-16:00 Uhr
 
Ort: Learning Lab am Campus Essen, Raum S06 S00 A46 (im EG)
 
Anmeldung: Der Workshop ist für Sie kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich und hier möglich. 
 

Sekundär Menü

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de