Druckversion

didaktikcheck
Mit DidaktikCheck.de können Sie mediendidaktische Konzepte erstellen und prüfen. DidaktikCheck basiert auf einem Ratgebersystem, in dem zentrale Aussagen des Lehrbuchs Mediendidaktik hinterlegt sind. Nach Registrierung gehen Sie wie folgt vor (s.a. das Tutorial):

Ein didaktisches Konzept ... 

  • erstellen: Klicken Sie auf Neues Konzept.
  • ausarbeiten: Sie beschreiben ein geplantes Lernangebot. Für die Eingabe der ersten Angaben sind mindestens 30 Minuten einzuplanen.  Sie können dann die Informationen nach dem Speichern erweitern.
  • speichern: Speichern Sie Ihre Eingaben frühzeitig und regelmässig, bevor Sie möglicherweise von der Website automatisch abgemeldet werden und nicht mehr speichern können. Gespeicherte Angaben können jederzeit weiterbearbeitet werden. Wählen Sie, ob das Konzept nur von Ihnen oder auch von anderen Nutzer/innen der Plattform einsehbar sein soll. (Anonyme User und Suchmaschinen können Ihr Konzept nie einsehen.) 
  • auswerten: Die Auswertung rufen Sie auf der Übersicht ab. Das System gibt Ihnen eine Rückmeldung, ob Ihre Angaben plausibel sind und weist darauf hin, wo das Konzept möglicherweise verbessert werden könnte. 
  • ausgeben: Sie können das didaktische Konzept ausdrucken oder als Textdokument weiter bearbeiten. 

Für DidaktikCheck ist eine Registrierung erforderlich. Die Nutzung dieses Tools ist für Sie kostenfrei. Mit der Nutzung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Angaben im DidaktikCheck im Rahmen wissenschaftlicher Forschung ausgewertet werden können.

DidaktikCheck eignet sich für die Konzeption einzelner Kurse, nicht für ganze Curricula und auch nicht für die Entwicklung von digitalen Werkzeugen. Es ist für die Ausbildung vor allem an Hochschulen und für das Selbststudium pädagogisch tätiger Fachexper/innen in der Erwachsenen- und Weiterbildung angelegt. Auf der folgenden Seite finden sich weitere Erläuterungen zum DidaktikCheck

Sekundär Menü

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de